Geschichte

Die Historie unseres Hauses

Das alte Fachwerkhaus an der Brücke wurde vor mehr als 300 Jahren vermutlich als Torhaus der Wolfsburg zur Stadt hin gebaut. Seit 1836 ist hier im Hause eine „Schankwirtschaft“ nachweisbar, also heute seit mehr als 170 Jahren. Der Urgroßvater des jetzigen Besitzers gliederte 1873 der Gastwirtschaft einen Bäckereibetrieb nebst einer Kolonialwarenhaltung an. Beides wurde nach dem 2. Weltkrieg wieder aufgegeben um sich ganz dem Gastgewerbe zu widmen. Schon Ende der 20er Jahre wurde durch Um- und Neubau der Hotelbetrieb mit ca. 10 Betten aufgenommen und im Jahre 1965 zur heutigen Größe und Ausstattung erweitert.

Das „Hotel zur Post“ verfügt über 50 Betten. Ein Lift steht ebenfalls zur Verfügung. Zum Haus gehört eine Kegelbahn, die am Abend zur Entspannung oder sportlichen Betätigung einlädt.
Unser hoteleigener, kostenloser Parkplatz mit 25 Plätzen befindet sich direkt am Haus.
Mit dem „Grünen Zimmer“, dem „Blauen Zimmer“, dem „Reichstag“ und dem „Kaminzimmer“ haben wir Räumlichkeiten geschaffen, die sich für Firmenveranstaltungen, z.B. Seminare, Konferenzen und Arbeitsessen, aber auch für Familienfeiern, z.B. Hochzeiten, Taufen und Jubiläen eignen.

Wir beraten Sie individuell und stehen Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung

Unsere Events in der Adventszeit

Sie finden diese auch unter „Aktuelles“.